Depression

Man unterscheidet leichte, mittelgradige und schwere depressive Episoden.

Betroffene Personen leiden gewöhnlich unter gedrückter Stimmung und einer Verminderung von Antrieb und Aktivität.

Die Fähigkeit zur Freude, das Interesse und die Konzentration sind vermindert. Ausgeprägte Müdigkeit kann nach jeder kleinsten Anstrengung auftreten. Der Schlaf ist meist gestört, der Appetit vermindert.

Weiterlesen

Ängste

Phobische Störungen sind eine Gruppe von Störungen, bei der Angst durch eindeutige eigentlich ungefährliche Situationen oder Objekte hervorgerufen wird.

Das wesentliche Kennzeichen einer Panikstörung sind wiederkehrende, schwere Angstattacken (Panik).

Bei der generalisierten Angststörung ist die Angst auf viele Situationen generalisiert und anhaltend. Sie ist nicht auf bestimmte Umgebungsbedingungen beschränkt.

Weiterlesen

Esstörungen

Die Anorexie ist durch einen absichtlich herbeigeführten oder aufrechterhaltenen Gewichtsverlust charakterisiert.

Die Bulimie ist durch wiederholte Anfälle von Heißhunger und eine übertriebene Beschäftigung mit der Kontrolle des Körpergewichts charakterisiert.

Die Adipositas ist das übermäßige Essen mit einhergehendem Übergewicht und krankhafter Auswirkung.

Weiterlesen

Belastungs- und Anpassungsstörungen

Bei dieser Gruppe von Störungen existierten eine oder mehrere unter Umständen anhaltende ursächliche Faktoren zur Entstehung der Symptomatik, nämlich belastende Lebensereignisse oder eine besondere Veränderung im Leben.

Hierzu zählen: Akute Belastungsreaktionen, Posttraumatische Belastungsstörungen und Anpassungsstörungen.

Weiterlesen

Zuletzt aktualisiert am 08.12.2019